Home | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT
Aktuelles:

Sitzung:
Im Wintersemester 18/19 treffen wir uns immer mittwochs um 19:30 Uhr im Selmayr-Hörsaal (Geb. 50.38).
Du möchtest uns kennenlernen? Komm einfach mal vorbei! 

Wegbeschreibung

Förderpartner:
IFL Logo

    

  

 

 

 

Newsletter:

Für Studenten: Meldet euch auf unserem Newsletter an, um Einladungen zu unseren Sitzungen und Workshops zu erhalten.

Newsletter für Studenten

Für Unternehmen: Melden Sie sich auf unserem Newsletter an, um unser LEAN-Update (halbjährig) zu erhalten.

Newsletter für Unternehmen

Workshop: Mario Buchinger LEAN Kultur

Workshop: Mario Buchinger LEAN Kultur
Autor:

Bastian Schneider

Datum: 2018/10/23

Nachdem leider im letzten Semester der Workshop mit Mario ausfallen musste, weil kein Raum zur Verfügung stand, gab es dieses Mal zum Glück nur leichte Komplikationen: Die DB hat sich einmal wieder von Ihrer besten Seite gezeigt, und so kam Mario mit nur einer Stunde Verspätung und einem Umweg über Mannheim um viertel vor 11 an. Wie schon das letzte Mal, wurde der Workshop als Diskussionsrunde in einem Stuhlkreis geführt, die von Mario grob moderiert wurde. Denn wer Mario schon kennen gelernt hat weiß, eine feste Agenda gibt es bei Ihm nicht, alles wird spontan zusammen entwickelt, wie die Interessen und die Diskussion es erfordern. Hierbei lässt Mario aber dennoch immer sein Fachwissen und auch persönliche Meinung einfließen. Angeleitet wurde dieser Workshop von einer kleinen Vorstellungsrunde, damit Mario sich ein Bild machen konnte wer Ihm da gegenüber sitzt. Um in die Thematik einzusteigen wurde wie so oft der Eisbergvergeleich gezogen, wobei unter der Wasserlinie in diesem Fall die Unternehmenskultur lag. Doch wie lässt dich diese 'Kultur' handfest benennen? Ganz einfach: Als die Summe, der Inneren Haltungen aller, gibt es hierbei große Schnittmengen, ist die Kultur einheitlich... Ihr versteht das Prinzip. Weiter wurde besprochen, wie sich diese Inneren Haltungen bei Menschen bilden aber auch ändern lassen, ins positive wie auch negative. Hierbei wurde uns von Mario die über alles andere wichtige Eigenschaft von Menschen verdeutlicht, sich selbst zu reflektieren. Denn nur wer hierzu im Stande ist, kann sich selbst weiterentwickelt! Wer dies auch noch ohne 'externe Trigger' kann, gehört zu ~20% der Bevölkerung und kann sich glücklich schätzen. Aus diesen Inneren Haltungen heraus, wurde die Authentizität definiert und besprochen, warum auch wenn jemand zu den 20% gehört, die sich selbst reflektieren können, das nicht heißt, das dieser es auch tut. Von hier wurde der Bogen gespannt, warum es wichtig ist, Ziele nicht zu dicht an die aktuellen Lage zu legen. Stichwort: Komfortzone <-> Lernzone und warum wir so gerne in Silos, Abteilungen und Teams denken und weniger Global, aber warum genau dies der Knackpunkt vieler Lean Projekte ist. Dies alles gespickt mit lustigen und ernsten Anekdoten aus Marios Repertoire haben uns einen bombastisch lehrreichen Workshop beschert. Zum Abschluss wurde die Idee des Workshops im Biergaten oder z.B. auf dem Turmberg, ähnlich einer Nerd Nite, noch einmal angerissen und traf auf viele Neugierige, die sofort mit konkreten Ideen um sich warfen. Mario hatte derartiges schon letzes mal Vorgeschlagen, als kein Raum zu finden war, meiner Meinung nach einen Versuch wert und den passenden Referenten haben wir auch schon.