Home | Impressum | Sitemap | KIT
Aktuelles:

Im Wintersemester 2017/18 treffen wir uns immer mittwochs um 19:30 Uhr im Selmayr-Hörsaal. Die erste Sitzung findet am 18. Oktober statt.


Du möchtest uns kennenlernen? Komm einfach mal vorbei!

Wegbeschreibung

Förderpartner:
IFL Logo

    

  

 

 

 

Newsletter:

Für Studenten: Meldet euch auf unserem Newsletter an, um Einladungen zu unseren Sitzungen und Workshops zu erhalten.

Newsletter für Studenten

Für Unternehmen: Melden Sie sich auf unserem Newsletter an, um unser LEAN-Update (halbjährig) zu erhalten.

Newsletter für Unternehmen

Workshop + Exkursion: LEAN Week - Parker Hannifin Prädifa in Bietigheim-Bissingen

Workshop + Exkursion: LEAN Week - Parker Hannifin Prädifa in Bietigheim-Bissingen
Autor:

Felix Steinlein, Thorge Eisfeld

Datum: 2015/11/23

Im Rahmen unser diesjährigen LEAN Week sind wir wieder eine Woche in die Praxis gegangen. Unser Partner war erneut die Firma Parker, bei der wir an 2 Standorten tätig waren. Ein 10-köpfiges Team war bei Parker Prädifa am Standort in Bietigheim-Bissingen und hat in zwei 5er-Teams die Ärmel hochgerempelt und zwei Prozesse optimiert.

 

 

TEAM I: Rüstzeitoptimierung

Team_Rüstzeitoptimierung

Bericht folgt.

TEAM II - Motion Kaizen: Durchlaufzeitoptimierung

Team_Motion_Kaizen

In der LEAN Week 2015 bei Parker Prädifa in Bietigheim hat das Team um Felix Steinlein, Marcel Knauer, Sandra Kamoun und Thorge Eisfeld sich der Aufgabe des Motion Kaizen angenommen, wobei es sich um die Erhöhung der Ergonomie und Verbesserung der Durchlaufzeit bei mindestens gleichbleibender Qualität einer Reinigungsmaschine handelte.

Nach einer kurzen Einweisung des Teams wurde der IST-Zustand aufgenommen und die ersten Zahlen, Daten und Fakten erhoben, um einen ersten Einblick vom Prozess zu erhalten. Dabei haben wir drauf geachtet immer mit den Mitarbeitern auf Augenhöhe zu sprechen, damit wir den Prozess in seiner ganzen Form abgebildet wurde, sowie die eigentlichen Hindernisse auf zu decken.

Der nächst Schritt war die Kategorisierung der Hindernisse und das Schnüren von Arbeitspaketen, worauf wir uns in zwei Teams aufgeteilt haben. Das eine Team hat sich mit der Arbeitsplatzgestaltung nach 5S beschäftig, wobei sich andere Team mit der Befüllung der Maschine und Verpackungsbeutel beschäftigt.

Die beiden Teams hatten mit Hilfe unseres Problemlösezyklus die Arbeitspaket abgearbeitet, wobei immer wieder Experimente mit den Mitarbeiter durchgeführt wurden, welches zum Ergebnis führte, dass wir die Durchlaufzeit um 50% halbiert haben und gleichzeitig die Ergonomie und Qualität verbessern konnten.