Home | Impressum | Sitemap | KIT
Aktuelles:

Im Wintersemester 2017/18 treffen wir uns immer mittwochs um 19:30 Uhr im Selmayr-Hörsaal. Die erste Sitzung findet am 18. Oktober statt.


Du möchtest uns kennenlernen? Komm einfach mal vorbei!

Wegbeschreibung

Förderpartner:
IFL Logo

    

  

 

 

 

Newsletter:

Für Studenten: Meldet euch auf unserem Newsletter an, um Einladungen zu unseren Sitzungen und Workshops zu erhalten.

Newsletter für Studenten

Für Unternehmen: Melden Sie sich auf unserem Newsletter an, um unser LEAN-Update (halbjährig) zu erhalten.

Newsletter für Unternehmen

Workshop: Lean Prinzipien - Festool Engineering

Workshop: Lean Prinzipien - Festool Engineering
Autor:

Daniel Goldbach

Datum: 2015/04/24

Der langjährige Förderpartner der LEAN Hochschulgruppe Festool Engineering hat am 24.04.2015 12 Teilnehmer für einen Workshop zum Thema LEAN Prinzipien eingeladen. Pünktlich um 8:30 Uhr morgens wurde mit einer Vorstellrunde und den Erwartungen für den Tag begonnen. Dem folgte die Vorstellung des Unternehmens Festool, des durchlebten Veränderungsprozess durch Lean und dem daraus erstandenem Unternehmen Festool Engineering. Festool produziert hochqualitative Elektro- und Druckluftwerkzeuge für den professionellen Bedarf. Festool Engineering ist die hieraus hervorgegangene Beratungsfirma. Beide Unternehmen sind bekannt für ihre Kompetenzen im Bereich Lean, wodurch Festool schon mehrfach den Titel „Beste Fabrik des Jahres“ erhalten hat.

Nach der Vorstellung wurde mit einem „Gesamtbild Lean“ die Einführung in das Planspiel eingeleitet und die Lean Grundelemente erklärt. Anschließend startete die erste Runde des Planspiels „Wissenswerkstatt Wertschöpfung“. Ziel war es die stockende Produktion eines Akku Herstellers wieder rentabel zu gestalten. Jeder Teilnehmer erhielt eine Aufgabe in der Produktionskette. Die Tätigkeitsfelder umfassten dabei mehrere Produktionsmitarbeiter, interne Logistiker, Kommissionierer, Zulieferer, Produktionssteuerung und Qualitätssicherung. Durch einen Kunden wurden in unregelmäßigen Abständen Bestellungen mit unterschiedlichen Varianten und Losgrößen aufgegeben. Die Simulation der Produktion und Logistik wurde in insgesamt drei Runden gespielt. Dabei wurden jeweils die Fehlerquote und Liefertreue getrackt um Mängel aufzudecken und Lösungsansätze zu bestimmt, die in der nächsten Runde umgesetzt werden sollten. So gelang es mit grundlegenden Lean Prinzipien in nur drei Spielrunden beachtliche Erfolge zu erzielen.

Im Anschluss an das Planspiel waren alle Teilnehmer eingeladen bei einem Rundgang durch die Produktion der Firma Festool die Umsetzung der angewandten Prinzipien an realen Produktionsprozessen zu sehen. Nach der Werksführung hatten wir nochmals die Gelegenheit, einen Berater von Festool Engineering kennenzulernen und mit Fragen zu löchern.

Der Tag war für alle Teilnehmer eine sehr interessante Erfahrung, die durch die praktische Anwendung von Lean Prinzipien sehr lehrreich war und viel Spaß gemacht hat. Für die hervorragende Betreuung durch die Festool Engineering GmbH, vertreten durch Frau Kathrin Wehmeier und Frau Magdalena Kasper, möchten wir uns herzlich bedanken.