Home | Impressum | Sitemap | KIT
Aktuelles:

Im Wintersemester 2017/18 treffen wir uns immer mittwochs um 19:30 Uhr im Selmayr-Hörsaal. Die erste Sitzung findet am 18. Oktober statt.


Du möchtest uns kennenlernen? Komm einfach mal vorbei!

Wegbeschreibung

Förderpartner:
IFL Logo

    

  

 

 

 

Newsletter:

Für Studenten: Meldet euch auf unserem Newsletter an, um Einladungen zu unseren Sitzungen und Workshops zu erhalten.

Newsletter für Studenten

Für Unternehmen: Melden Sie sich auf unserem Newsletter an, um unser LEAN-Update (halbjährig) zu erhalten.

Newsletter für Unternehmen

Ersatzteillogistik und Standortplanung bei Porsche

Ersatzteillogistik und Standortplanung bei Porsche
Autor:

Oleg Pfeifer

Datum: 04.12.2012

Am 04.12.2012 fand eine Exkursion zu Porsche Ersatzteillager in Sachsenheim statt. Nach einer Begrüßung und allgemeinen Vorstellung des Unternehmens Porsche durch Frau Heckner von der Personalabteilung, wurde vom Herrn Lösken, dem Geschäftsleiter Porsche Teilelogistik, ein informativer Vortrag über Teilelogistik in dem neuen zentralen Ersatzteillager Sachsenheim (NZETL SA) gehalten. Durch den Vortrag haben die Teilnehmer sowohl die Entstehungsgeschichte des NZETL SA kennen gelernt, als auch in

  • Verantwortungsbereich der Porsche Logistik GmbH,
  • Kennzahlen (typenbezogene Bestände, ihr Wert, jährlicher Gesamtumsatz, tägliche Auftragspositionen, Liefergrad und Lieferperformance Express),
  • Informations- und Materialfluss,
  • interne Auftragsabwicklung,
  • Konzept des internen Kleinteilelagers,
  • Highlights (Schleppzüge mit Bahnhöfen)

des NZETL SA Einblick erhalten. Außerdem wurden uns alle Leitziele, die im Hinblick auf die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit, bei der Entstehung des NZETL SA maßgebend waren, vorgestellt. Das besondere Merkmal des NZELT SA ist seine Flexibilität und Erweiterbarkeit, wodurch die beste Vorbereitung auf zukünftiges Wachstum getroffen wurde.

Anschließend nach dem Vortrag von Herrn Lösken  wurden die Teilnehmer von Frau Neuer (Assistenz der Geschäftsleitung), auf die aktuellen Praktikantenstellen bei Porsche Logistik GmbH aufmerksam gemacht, wobei auch generell die Einstiegschancen bei Porsche Logistik GmbH erläutert wurden. 

Nachdem wir über das Unternehmen und Einstiegsmöglichkeiten bestens informiert wurden, folgte der weitere spannende Teil des Tages, die Lagerbesichtigung. Unter der Führung von Prozessplaner Herrn Grass, konnten wir „fast jeden Winkel“ des Lagers incl. dortiger Abläufe live sehen und das tägliche Geschäft beobachten.

Nach der Führung durch das Lager wurden alle Teilnehmer zum Mittagessen eingeladen. Auch während der Mahlzeit waren alle verantwortlichen Gastgeber anwesend und gaben uns somit freundlicherweise die Möglichkeit ihnen bei Bedarf Fragen zu stellen.

Nach dem Mittagessen wurde in fünf Gruppen je fünf Personen mit je ein Betreuer von PLoG ein Workshop unter dem Namen „Standortentwicklung Sachsenheim: Ausbau des Logistikzentrums unter Berücksichtigung von Wachstumsprognosen“ durchgeführt. In den jeweiligen Teams wurden in ca. einer Stunde vier Aufgaben gelöst. Ziel des Workshops war die Erarbeitung eines Konzepts zur Lagervergrößerung und -Umstrukturierung (Layout), was die zu planende Kapazitätserweiterung des Lagers erforderlich machte. Anschließend haben die jeweiligen Teams ihre Ergebnisse präsentiert und an manchen Stellen vom Herrn Grass für ihren Ansatz bzw. ihr Ergebnis ein Feedback bekommen. Auch Fragen von anderen Teilnehmern waren willkommen, wodurch sich die Möglichkeit ergab, über die auftretenden Probleme bei der Lösungsfindung gemeinsam zu diskutieren.

Nach dem Workshop hatten wir die Möglichkeit den „Personalern“ individuelle Fragen bzgl. aktueller Abschlussarbeiten, Praktika, Direkteinstieg bei Porsche Logistik GmbH zu stellen und uns über eigene Einstiegsmöglichkeiten im Haus Porsche zu informieren.

Nachdem alle Fragen unsererseits ausgeschöpft waren, bedankten wir uns für den spannenden und lehrreichen Tag bei den Organisatoren und traten gegen 16 Uhr den Heimweg an.