Home | Impressum | Sitemap | KIT
Aktuelles:

Im Wintersemester 2017/18 treffen wir uns immer mittwochs um 19:30 Uhr im Selmayr-Hörsaal. Die erste Sitzung findet am 18. Oktober statt.


Du möchtest uns kennenlernen? Komm einfach mal vorbei!

Wegbeschreibung

Förderpartner:
IFL Logo

    

  

 

 

 

Newsletter:

Für Studenten: Meldet euch auf unserem Newsletter an, um Einladungen zu unseren Sitzungen und Workshops zu erhalten.

Newsletter für Studenten

Für Unternehmen: Melden Sie sich auf unserem Newsletter an, um unser LEAN-Update (halbjährig) zu erhalten.

Newsletter für Unternehmen

Workshop: Aufbau von Ist- und Ziel-Zustand als Vorbereitung für die Arbeit mit dem Problemlösezyklus

Workshop: Aufbau von Ist- und Ziel-Zustand als Vorbereitung für die Arbeit mit dem Problemlösezyklus
Autor:

Asmaa Tizi

Datum: 02.11.2012

Am 02. November 2012 fand ein Workshop zum Thema Grundlagen des Problemlösezyklus bei unserem Partner, der Festool Engineering GmbH, in Neidlingen statt. Insgesamt nahmen 15 Mitglieder der Lean Hochschulgruppe an dem Workshop teil. Durchgeführt wurde der Workshop von Linus Trippe und Boje Ottenlinger - beide Alumnus der LEAN Hochschulgruppe.

Der Workshop begann mit einer Vorstellungsrunde aller Teilnehmer sowie ihrer Erwartung an den bevorstehenden Tag. Nach dem kurz auf die Firmengeschichte von Festool eingegangen wurde, erhielten wir einen theoretischen Überblick über die Kultur des Problemlösezyklus in der Festool Engineering GmbH. Insbesondere lag der Fokus auf die Definition eines Ist- und Soll-Zustand.

Anschließend wurden wir durch das Werk der Festool Engineering GmbH geführt um uns einen groben Überblick über die Produktion bzw. Montage zu verschaffen. Nach einer kurzen Einführung in die Theorie des Problemlösezyklus wurde eine Prozessbeobachtung an den jeweiligen Montagelinien durchgeführt (Ist-Aufnahme), um den Ist-Zustand später zu beschreiben. Mit Hilfe der ausführlichen Ist-Aufnahme war es abschließend möglich einen realistischen Zielzustand für die Montagelinie aufzustellen. Im Anschluss wurde mit allen Teilnehmern des Workshops ein konkretes Vorgehen bei der Definition des Zielzustandes formuliert.

Zum Schluss wurden alle Teilnehmer gebeten ein Feedback zum Gesamtablauf des Workshops zu geben. Außerdem wurden die zu Anfang notierten Erwartungen der Teilnehmer noch einmal reflektiert. Besonders gelobt wurde die Praxisnähe des Workshops.

Die LEAN Hochschulgruppe e.V. bedankt sich bei der Festool Engineering GmbH für den äußerst informativen und praxisnahen Workshop.