Home | Impressum | Sitemap | KIT
Aktuelles:

Im Wintersemester 2017/18 treffen wir uns immer mittwochs um 19:30 Uhr im Selmayr-Hörsaal. Die erste Sitzung findet am 18. Oktober statt.


Du möchtest uns kennenlernen? Komm einfach mal vorbei!

Wegbeschreibung

Förderpartner:
IFL Logo

    

  

 

 

 

Newsletter:

Für Studenten: Meldet euch auf unserem Newsletter an, um Einladungen zu unseren Sitzungen und Workshops zu erhalten.

Newsletter für Studenten

Für Unternehmen: Melden Sie sich auf unserem Newsletter an, um unser LEAN-Update (halbjährig) zu erhalten.

Newsletter für Unternehmen

Werstromanalyseprojekt bei der Ziehl Abegg AG

Werstromanalyseprojekt bei der Ziehl Abegg AG
Autor:

Christian Dorn

Datum: 23.10.2012- 26.10.2012

Vom 23.10.-26.10 hat die LEAN Hochschulgruppe ihr erstes gemeinsames Projekt mit der Ziehl-Abegg AG am Standort Waldenburg bearbeitet. Die Ziehl-Abegg AG ist ein deutscher Hersteller für Ventilatoren, Luft- und Klimatechnik sowie Antriebsmotoren für Aufzüge, deren Produktion es innerhalb einer Wertstromanalyse zu analysieren galt.

 

Ziel des viertägigen Projektes war es, in einem abgegrenzten Bereich des Werkes jeweils einen Soll-Wertstrom für zwei zuvor definierte Produktgruppen  zu entwickeln und auf dessen Basis eine Umsetzungsplanung zu erstellen. In einem ersten Schritt verschaffte sich das siebenköpfige Team aus Meister, Prozessoptimierern, interner Werksplanung und Studenten mit Papier, Bleistift und hochgekrempelten Ärmeln einen Überblick, indem es den aktuellen Materialfluss von Rampe zu Rampe mit der gängigen Wertstromsymbolik direkt vor Ort in der Produktion skizzierte. Die Ergebnisse wurden anschließend gemeinsam auf einem großen Karton zusammengefasst und um den Informationsfluss und die Berechnung der Durchlaufzeit ergänzt. In einem zweiten Schritt wurden nach der Vorstellung der Prinzipien eines optimalen Produktionssystems (Produktion im Kundentakt, Pull-Systeme, Einstückfluss,…) für beide Produkte jeweils eine Wertstrom-Vision (Zeitraum größer 5 Jahren) erstellt. In der Folge konnte durch eine intensive Diskussion der Potentiale eine logisch sinnvolle Ableitung jeweils eines Soll-Wertstoms für das kommende Jahr stattfinden. Aufgrund des hohen Engagements aller Teilnehmer konnte zuletzt auch die Definition der Aufgaben auf dem Weg zum Soll-Wertstrom abgeschlossen und damit das letzte Ziel des Projektes erreicht werden. Diese Aufgaben werden nun im kommenden Jahr über viele PDCA-Zyklen bearbeitet. Mit der Präsentation der Ergebnisse vor der Leitung der internen Werksplanung und der Werksleitung endete das Projekt am Freitagnachmittag.

Abbildung: Vorgehen zur Erstellung eines Soll-Wertstroms

 

Im Namen der LEAN Hochschulgruppe möchten sich Benedikt Fuß und Christian Dorn bei Herrn Materazzo von der zentralen Werksplanung und dem Werksleiter Herrn Weinmann für das entgegengebrachte  Vertrauen, viele praxisnahe Lernerfahrungen und der Eröffnung der Möglichkeit einer längerfristigen Kooperation zwischen der LEAN Hochschulgruppe und der Ziehl-Abegg AG bedanken.