Home | Impressum | Sitemap | KIT
Aktuelles:

Im Wintersemester 2017/18 treffen wir uns immer mittwochs um 19:30 Uhr im Selmayr-Hörsaal. Die erste Sitzung findet am 18. Oktober statt.


Du möchtest uns kennenlernen? Komm einfach mal vorbei!

Wegbeschreibung

Förderpartner:
IFL Logo

    

  

 

 

 

Newsletter:

Für Studenten: Meldet euch auf unserem Newsletter an, um Einladungen zu unseren Sitzungen und Workshops zu erhalten.

Newsletter für Studenten

Für Unternehmen: Melden Sie sich auf unserem Newsletter an, um unser LEAN-Update (halbjährig) zu erhalten.

Newsletter für Unternehmen

Intensiv Workshop Festool

Intensiv Workshop Festool
Autor:

Ronny Zwinkau

Links:
Datum: 12.05.2011

Am Donnerstag, den 12.05.11 bekamen Festool-erfahrene Mitglieder der LEAN Hochschulgruppe die Gelegenheit, ihr Wissen im Rahmen eines Intensivtages bei der Festool Engineering GmbH in Neidlingen zu erweitern. Der Zielzustand der Veranstaltung war es, dass die Teilnehmer durch eine  Prozessbeobachtung lernen, möglichst schnell einen Prozess aufzunehmen und zu verstehen. Des Weiteren sollte durch ein Rollenspiel das bei Festool gelebte Coaching-Kata vermittelt werden.   

Der Workshop begann mit einer ausführlichen Werksführung bei der Herr Kamberg und Herr Büchele entgegen dem Wertstrom die wesentlichen Konzepte der Festool Fertigung erläuterten. Während der Führung wurde schnell erkennbar, wie stark die Fertigung durch die kontinuierliche Verbesserung getrieben wird und was jeder Mitarbeiter dort leistet, um der Vision 1-1-0 (One-Piece-Flow, 100% Wertschöpfung und Null Fehler) näher zu kommen.

Auf die Werksführung folgte direkt die Prozessbeobachtung, bei der zwei Gruppen unterschiedliche Montagelinien beobachteten. Die Aufgabe bestand darin, jeden Arbeitsschritt aufzunehmen und die jeweilige Dauer zu messen. Im Anschluss sollte die Variation der Prozesszeiten und die Auffälligkeiten der Linien einem erfahrenen Hancho vorgestellt werden. Den Arbeitsprozess eines jeden Mitarbeiters zu verstehen, erwies sich durch die Komplexität und Dynamik der Abläufe als überaus anspruchsvoll. Trotzdem konnten bei der Ergebnisauswertung mit dem Hancho einige interessante Verbesserungsansätze diskutiert werden und er stand Rede und Antwort zu jedem aufgefallen Problem.       

In der Mittagspause hatten wir die Ehre, dass sich Herr Tilo Schwarz, Werkleiter in Neidlingen,  Zeit nahm um uns bei Maultaschen oder Ravioli weiter in die Festool Philosophie einzuweihen.

Am Nachmittag stellte uns Herr Markus Roth, Flussleiter Bearbeitung, in Form eines moderierten Rollenspiels das Coaching Kata vor. Das Coaching Kata zielt darauf ab, anhand eines standardisierten Problemlösungsprozesses Mitarbeiter zu befähigen die Ausgangssituation umfassend zu analysieren, Hindernisse zu identifizieren, sowie diese zu priorisieren. Durch gezielte Fragestellungen leitet der Coach seine Coachee durch den Problemlösungsprozess. Der Coachee erarbeitet dadurch strukturiert und eigenständig Lösungen für sein Problem. Des Weiteren zeigte Herr Roth den Teilnehmern, wann die Führungskraft führen und wann coachen sollte.

Den Abschluss eines überaus interessanten und lehrreichen Tages bildet eine ausführliche Feedbackrunde, in der jeder Teilnehmer seine Eindrücke und Lernerfahrung noch einmal darstellen konnte. Die Tatsache, dass das Feedback jedes Einzelnen schriftlich festgehalten wurde beeindruckte jeden Teilnehmer der Hochschulgruppe im Besonderen.

Die LEAN Hochschulgruppe möchte sich an dieser Stelle noch einmal herzlich bei der Festool Engineering GmbH und den Referenten für den überaus lehrreichen Tag und darüber hinaus für die Vielzahl von Denkanstößen bedanken.

Bild