Home | Impressum | Sitemap | KIT
Aktuelles:

Im Wintersemester 2017/18 treffen wir uns immer mittwochs um 19:30 Uhr im Selmayr-Hörsaal. Die erste Sitzung findet am 18. Oktober statt.


Du möchtest uns kennenlernen? Komm einfach mal vorbei!

Wegbeschreibung

Förderpartner:
IFL Logo

    

  

 

 

 

Newsletter:

Für Studenten: Meldet euch auf unserem Newsletter an, um Einladungen zu unseren Sitzungen und Workshops zu erhalten.

Newsletter für Studenten

Für Unternehmen: Melden Sie sich auf unserem Newsletter an, um unser LEAN-Update (halbjährig) zu erhalten.

Newsletter für Unternehmen

ThyssenKrupp Workshop - Six Sigma

ThyssenKrupp Workshop - Six Sigma
Autor:

Kai Ronecker

Datum: 24.01.2011

Ein wahres Highlight der diesjährigen LEAN-Akademie war der zweitägige Workshop zum Thema Six Sigma am 13./14. Januar 2011. Dieser fand bei ThyssenKrupp Aufzüge im Werk Neuhausen, nahe Stuttgart, statt.
Früh morgens war die Abfahrt nach Neuhausen. Nachdem alle Teilnehmer mit Sicherheitsschuhen ausgestattet wurden, konnte es losgehen. Die Hochschulgruppe wurde nach einer kurzen Vorstellung von ThyssenKrupp Aufzüge durch Herrn Pitzer, den Geschäftsführer, persönlich begrüßt. Anschließend nutzte Moritz Hirscher die Möglichkeit, die Hochschulgruppe und ihre Aktivitäten am KIT kurz zu präsentieren. Nach der gegenseitigen Vorstellung gab Herr Frank, Mitarbeiter des Kaizen-Teams von ThyssenKrupp, einen Einblick in die Lean-Aktivitäten im Werk Neuhausen.

Darauf folgte sogleich die reale Präsentation in Form einer ausgedehnten Werksführung. Herr Frank und seine Mitarbeiter erläuterten den Teilnehmer die Eigenheiten der stark kundenspezifischen Produktion von ThyssenKrupp Aufzüge und zeigten bereits realisierte LEAN-Projekte. Nach einer Stärkung in der Kantine begann der erste praktische Teil des Workshops. Die Teilnehmer wurden in Gruppen eingeteilt, um bestimmte Produktionsschritte zu analysieren und Verschwendungen zu identifizieren. Im Anschluß daran versammelten sich alle wieder im Seminarraum um einen tieferen Einblick in ein aktuelles Lean-Projekt des Werkes zu erhalten. Nach einer kurzen Kaffeepause wurden die Ergebnisse der Verschwendungssuche für die anschließende Präsentation aufbereitet. Zu dieser wurden neben dem Geschäftsführer auch die CCU(Compentence Center Unit)-Leiter eingeladen. Die Hochschulgruppe erhielt ein durchweg positives Feedback für die präzise Prozessanalyse und die präsentierten Verbesserungsvorschläge. Nach einem Abschlusswort durch den Geschäftsführer von ThyssenKrupp Aufzüge begann die tolle Abendveranstaltung. Hierfür mussten die Teilnehmer aber zuerst in dem sehr schönen Hotel Schwanen in Filderstadt einchecken. Danach ging es in die „erste schwäbisch-bayerische Wirtshausbrauerei“. Das Menü: leckerer Krustenbraten aus der großen Pfanne in Dunkelbiersoße mit Knödel, Spätzle und Krautsalat dazu Bier aus dem Holzfass zum Selberzapfen. Da mehrere Mitarbeiter von ThyssenKrypp die herausragende Abendveranstaltung begleiteten, kam es zu interessanten Gesprächen über die praktische Anwendung von Lean bis spät in die Nacht. Auch Herr Cassel vom Hochschulmarketing nutzte die offene und angenehme Atmosphäre um über Einstiegsmöglichkeiten bei ThyssenKrupp unverbindlich zu informieren.
Der Morgen danach startete mit einem gemeinsamen Frühstück in der Hotellobby. Wieder zurück im Werk in Neuhausen, began das hochinteressante Six Sigma White Belt Training durch Herr Krechel, Black Belt Trainer bei ThyssenKrupp best. Herausstechend war die Vortragsweise von Herr Krechel, eine interaktive FlipChart-Präsentation war für jeden Teilnehmer eine Neuheit. Als erfahrener Trainer stellte er ein klares methodisches Vorgehen dar und illustrierte einzelne Werkzeuge durch konkrete Anwendungsbeispiele. Das Training erfüllte alle Erwartungen der Teilnehmer und wurde durch die Vorstellung eines aktuellen Black Belt Projekts von einem Coachee von Herrn Krechel perfekt abgerundet. Zum Abschluss erhielten alle Teilnehmer den ersten ThyssenKrupp White Belt.
Als einen der lehrreichsten Workshop des diesjährigen Akademieprogramms bezeichneten viele Teilnehmer diesen im Anschluss an die Veranstaltung. Neben dem herausragenden Training kam auch besonders die Teilnahme und das Interesse des Geschäftsführers, Herrn Pitzer von ThyssenKrupp Aufzüge für die Lean-Thematik bei den Teilnehmer äußerst positiv an. Alles in allem war es eine großartige Veranstaltung für die Hochschulgruppe und wir möchten uns recht herzlich bei  allen Personen bedanken, die geholfen haben, dass dieses Event so stattfinden konnte. Wir alle hoffen auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit im kommenden Semester.