Home | Impressum | Sitemap | KIT
Aktuelles:

Im Wintersemester 2017/18 treffen wir uns immer mittwochs um 19:30 Uhr im Selmayr-Hörsaal. Die erste Sitzung findet am 18. Oktober statt.


Du möchtest uns kennenlernen? Komm einfach mal vorbei!

Wegbeschreibung

Förderpartner:
IFL Logo

    

  

 

 

 

Newsletter:

Für Studenten: Meldet euch auf unserem Newsletter an, um Einladungen zu unseren Sitzungen und Workshops zu erhalten.

Newsletter für Studenten

Für Unternehmen: Melden Sie sich auf unserem Newsletter an, um unser LEAN-Update (halbjährig) zu erhalten.

Newsletter für Unternehmen

Festool Workshop - Arbeiten mit Zielzuständen

Festool Workshop - Arbeiten mit Zielzuständen
Autor:

Sascha Frieß

Datum: 28.11.2010

Am Freitag den 19. November 2010 fand am Firmensitz unseres Förderpartners Festool Engineering in Neidlingen der zweite Workshop zum Thema „Arbeiten mit Zielzuständen“ statt. Auch diesmal war unser Alumni (und ehemaliger Lean Vorstand) Boje mit dabei. Als Berater bei Festool Enginnering hat er gemeinsam mit seinem Kollegen Mathias ein abwechslungsreiches und interessantes Tagesprogramm für uns auf die Beine gestellt.
Früh morgens haben wir mit einer kompakten Theorieeinheit zum Thema "Arbeiten mit Zielzuständen" begonnen. Hierbei lag der Schwerpunkt darauf, uns zu vermitteln wie wichtig es ist eine Vision seines Prozesses zu entwickeln um so eine kontinuierliche Verbesserung zu ermöglichen. Dieser Teil war jedoch angenehm kurz gehalten, so dass wir bald selbst praktisch tätig werden konnten. 
In der hauseigenen Wissenswerkstatt konnten wir uns an der Montage eines Ladegerätes versuchen. Über drei Runden galt es die Produktion zu verschlanken sowie den administrativen Aufwand auf ein notwendiges Minimum zu beschränken. Hierbei lag der Schwerpunkt zu Beginn jedoch nicht darin, die besten Ergebnisse zu erzielen, sondern vielmehr darin die richtigen Fragen zu stellen um die Probleme zu identifizieren und so eine dauerhafte und kontinuierliche Verbesserung zu erzielen. Erst in den späteren Runden haben wir den Prozess so umgestellt um die Produktion schneller und besser zu machen. Ganz im Sinne von Lean eben! Bewusst haben sich hierbei Boje und Mathias zurückgehalten um uns ein größtmögliches Lernergebnis zu ermöglichen.
So entstanden in den einzelnen Pausen zwischen den Spielrunden angeregte Diskussionen darüber, welche Probleme es zu identifizieren gilt und welches der Beste Weg zur Implementierung der Lean Philosophie ist. Dadurch konnte jeder von uns natürlich eine Menge an Informationen und praktischen Einblicken mitnehmen und der Workshop war für uns alle eine tolle Gelegenheit unser Wissen praktisch zu vertiefen.
An dieser Stelle nochmals ein herzliches Dankeschön an Boje und Mathias für den abwechslungsreichen, lehrreichen und spannenden Tag.